Basis-Wissen zu Twitter

Spätestens seit es in den USA einen sehr Twitter-freudigen Präsidenten gibt, sollten die allermeisten von Twitter zumindest schon mal was gehört haben. Aber was kann Twitter überhaupt, wer ist die Zielgruppe, warum sollte man sich die App downloaden und weitere Details zu Twitter.

Zahlen, Daten, Fakten zu Twitter

In den USA ist Twitter sehr verbreitet. In Deutschland weniger. Twitter gibt es seit 2006 und hat weltweit rund 1,5 Mrd. Nutzer (Stand 2018), in Deutschland nutzen 1,8 Millionen Menschen Twitter – hauptsächlich in der Zielgruppe der 18- bis 19-Jährigen.

So funktioniert Twitter

Twitter ist ein sogenannter Mikroblogging-Dienst für telegrammartige Kurznachrichten. Das heißt im Detail, es werden Kurznachrichten mit maximal 280 Zeichen versendet. Früher waren es sogar nur 140 Zeichen. Mit Hashtags # versehen, kann die Nachrichten jeder User lesen, der nach diesen Hashtags sucht. Twitter ist also ein modernes Tagebuch im Telegrammstil.

Vorteile von Twitter

Twitter gilt als sehr sehr aktuelles Medium. Themen werden hier tages- ja sogar minutenaktuell aufgegriffen und kommentiert. So kann jedes aktuelle Thema mit einer großen Community diskutiert werden. Auf Twitter werden Fernsehsendungen genauso rezensiert wie politische Themen oder das Wetter.

Twitter entspricht also dem Zeitgeist vieler User, aktuelle Themen sofort und öffentlichkeitswirksam kommentieren und diskutieren zu wollen.

Nachteile von Twitter

Ein großer Nachteil von Twitter ist, dass das Social-Media-Portal in Deutschland eine untergeordnete Rolle spielt. Scherzhaft heißt es häufig, dass Twitter in Deutschland nur von Journalisten und Politikern genutzt wird. Das stimmt natürlich so nicht. Jedoch sind diese beiden Nutzergruppen schon sehr präsent auf Twitter.

Ihr habt Lust die Social-Media-App Snapchat kennenzulernen? Hier geht’s zum Basis-Wissen Snapchat.

Eine Antwort auf „Basis-Wissen zu Twitter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.